Einrichtungsideen für einen Raum in Rosa

Rosa gilt oft als zu mädchenhaft oder feminin und wurde nicht immer als eine der besten Farben für die Gestaltung von Räumen und Wohnungen angesehen.

Oft wird befürchtet, dass die Verwendung von Rosa zu einem Overkill führt und Ihre Wohnung wie das Zimmer eines kleinen Mädchens aussehen könnte. Für das Zimmer Ihrer Tochter mag das ja noch angehen, aber für den Rest Ihres Hauses sollte das nicht der Fall sein!

Die Zeiten ändern sich, und die Trends in der Mode, in der Wohnkultur und sogar in der Gastronomie sind inzwischen alle rosiger geworden. Man kann behaupten, dass die Farbe Rosa in der Wohnkultur endlich ihren Platz gefunden hat.

Wenn Sie diese Farbe lieben, aber immer noch ein bisschen Angst haben oder nicht wissen, wie Sie sie in Ihren Raum integrieren können, haben wir diesen Leitfaden zusammengestellt, um Ihnen dabei zu helfen, endlich die rosa Akzente und Stücke zusammenzustellen, die Sie schon immer haben wollten.


7 Hinweise für Ihre Rosa Einrichtung 

1. Rosa ist nicht gleich Rosa

Verschiedene Rosatöne können eine unterschiedliche Ausstrahlung haben. Helle und gesättigte Töne wie Fuschia oder Magenta stehen für Stärke und Weiblichkeit. Hingegen stehen hellere Rosatöne für Ruhe, Unschuld, Sanftheit und Zartheit.


2. Rosa muss nicht mädchenhaft sein

Rosa kann sogar maskulin sein. Insbesondere Salmon Peach von Benjamin Moore ist ein großartiger Rosa-Pfirsich-Ton, der sich perfekt für einen maskulinen Raum eignet, wenn Sie einen fesselnden und eleganten Konflikt in Ihrem Raum schaffen wollen. Er ist kaum dezent und lässt sich gut mit dunkleren Grau- und Schwarztönen kombinieren.

3. Kombinieren Sie Rosa mit neutralen Tönen

Durch den Kontrast mit anderen neutralen Farben  wie Offwhite, Weiß, Schwarz oder Anthrazit  können Sie einen subtileren Ansatz bei der Verwendung von Rosa erreichen. Diese Kombination trägt dazu bei, die Farbe zu erden und die Farbpalette abzuschwächen, damit sie nicht überwältigend wirkt.

Wenn Sie nicht gerade ein offensichtliches und eindrucksvolles Statement mit Rosa abgeben wollen, sollten Sie sich für ätherische Farbtöne entscheiden, die die Farbe Rosa in leichteren Tönen wiedergeben.

PINK ACOUSTIC SOFA AB €299

4. Rosa kann neutralisierend wirken

Rosa ist als neutraler Farbton tadellos. Zartes Rosa ist eine sehr angenehme Alternative zu Beige und passt auch perfekt zu anderen Materialien, Design und Kunstwerken. Um diese Qualität zu erreichen, wählen Sie einen weniger gesättigten, mit Weiß abgetönten Rosaton.

Am einfachsten wird Rosa als neutrale Farbe wahrgenommen, wenn Sie es in einer Palette mit anderen sanften Farben kombinieren. Stellen Sie sich eine Palette mit abgestuften Farbtönen von Offwhite bis Rosa vor. Die Verwendung dieser Farben würde Ihrem Raum eine insgesamt neutrale Note verleihen.
Ein konkretes Beispiel ist dieser Pink Ground von Farrow & Ball. Es handelt sich um einen rosa Farbton, der eine ätherische Qualität mit nur einem Hauch von Farbe ausstrahlt und so Neutralität vermittelt. Diese Farbe ist satt, aber nicht überwältigend.

5. Rosa als Luxus- Statement

Rosa in Leder oder Wildleder verleiht Ihrem Raum Persönlichkeit und Struktur. Stoffe wie Samt vermitteln dagegen einen Hauch von Reichtum. Für ein schickes Aussehen ist rosa Marmor die perfekte Wahl. Die rosafarbenen Marmorsäulen im Grand Trianon in Versailles sind ein guter Beweis dafür.
Zu Hause sind Ihre Küchenrückwand und Ihr Badezimmer nur einige der Orte, an denen Sie rosa Marmor einsetzen können.

Im Schlafzimmer schließlich kann dieser rosafarbene Sitzsack als Akzent mit Struktur dienen und gleichzeitig eine perfekte Ergänzung für Ihre Lese- oder Entspannungsecke sein.

6. Oberflächen und Texturen

Im Gegensatz zu dem, was die meisten Leute denken, können Sie einen Raum in Rosa einrichten, ohne dass er überwältigend wirkt. Verwenden Sie ungewöhnliche Oberflächen und Texturen, wie z. B. eine Gardinenmanschette oder eine dezente Einfassung auf einem Kissen. Halten Sie sich an strukturiertere und klarere Linien. Vermeiden Sie die Klischees von Nadelstreifen, Rüschen und süßen Blumenmustern.

7. Rosa findet in fast jedem Raum einen Platz

Rosa sieht in fast jedem Raum schön aus. In einem Ankleidezimmer ist ein hübsches Rosa eine gute Wahl. Die Farbe wärmt den Raum, bildet einen hübschen Hintergrund für Ihre Garderobe und wirkt insgesamt schmeichelhaft für den Hautton.

Wenn Sie ein großes Statement abgeben und einen aufregenden ersten Eindruck hinterlassen wollen, dann verschönern Sie Ihr Foyer mit einem glänzenden Lack oder Rosa in einem Putz.